Rainbowflash 2016: Lüneburger THW steht zu menschlicher Vielfalt und offener Gesellschaft

Am 17. Mai 1990 beschloß die Weltgesundheitsorganisation (WHO), Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel für Krankheiten zu streichen. Zur Erinnerung an diese späte Einsicht wird seit elf Jahren an diesem Tag der Internationale Tag gegen Homo-­, Bi-­, Trans-­ und Interphobie begangen. Durch verschiedene Aktionen wollen Interessenverbände und Vereine auf die weltweite Diskriminierung und Bestrafung von Menschen hinweisen, die in ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität von der Heteronormativität abweichen.

In Lüneburg luden die ehrenamtlichen Aufklärer von SchLAu Lüneburg e.V. (Schwul-lesbische Bi-, Trans-Aufklärung) nachmittags zu einer „Rainbowflash“ genannten Kundgebung mit abschließendem Steigenlassen von Wunschballon auf den Marktplatz.

Mehr Lesen

Neuzugang in unserer Garage: eine rote Giraffe

Dank der Giro-Privileg-Kunden, die den Wunsch unseres Helfervereins, einen Hubsteiger-Anhänger zu beschaffen, bei der letztjährigen „Das tut Gut“-Aktion der Sparkasse goutierten, wird es ab sofort etwas enger in unserem Garagentrakt. In der vergangenen Woche wurde der Vorstand des Helfervereins mit dem Anbieter einer gut gepflegten Gelenkarbeitsbühne handelseinig. Ihre maximale Arbeitshöhe beträgt zwölf Meter. Der rote Originallack wird bald Geschichte sein, aber zunächst muß das angedachte Ausstattungskonzept ausgearbeitet und die richtige Scheinwerferbestückung ausgewählt werden – denn primär soll der Anhänger zur großflächigen Beleuchtung eingesetzt werden.

Mehr Lesen

Schau hin, misch Dich ein: THW Lüneburg beim UNESCO-Projekttag an der Wilhelm-Raabe-Schule

Wie baue ich eine Behelfstrage aus Schrubber, Spaten und Wolldecke oder Jacke? Wie rettet man zu zweit einen Verletzten, wenn man nur ein Dreiecktuch zur Hand hat? Wie bekommt man ein Unfallopfer aus einem Fahrzeug heraus? Krankentragen kennt jeder, aber wie verhindert man ein Herunterfallen des Verletzten, wenn es über Stock und Stein geht? Funktioniert der Gamstragegriff wirklich so leicht, wie er in Wildwestfilmen immer dargestellt wird? Diesen und weiteren Fragen gingen am 22. April die Schülerinnen und Schüler zweier sechster Klassen gemeinsam mit sieben Helfern unseres Ortsverbandes im praktischen Erleben auf den Grund.

Mehr Lesen

Oldtimer-Treffen in Ellringen: blauer Strom aus Lüneburg für Cola, Kaffee, Eis und Wurst

Für unsere Fachgruppe Elektroversorgung ist der Ellringer Start in die Oldtimer-Saison schon seit Jahren ein fester Einsatztermin für eine „sonstige technische Hilfeleistung“. Die Truppe um Gruppenführer Steffen Meincke sorgte daher auch am gestrigen Sonntag wieder für die Versorgung von rund 20 Stromkunden auf den Ausstellungswiesen. Unwissenden sei kurz die Dimension dieser Veranstaltung vor Augen geführt: Im letzten Jahr wurden mehr als 750 alte Fahrzeuge aller Größenklassen, von Fahhrädern mit Hilfsmotor über PKW und LKW bis hin zu Landmaschinen, teils über 70 Jahre alt, von über 10.000 Besuchern angeschaut – und Hunger und Durst haben beide, Aussteller und Besucher…

Mehr Lesen

Löschen von Bränden: Bergungsgruppe von Feuerwehrkräften weitergebildet

„Umgang mit Feuerlöschern“ stand am Abend des 7. April auf dem Dienstplan unserer Ersten Bergungsgruppe. Was lag aufgrund der guten Kontakte zur hiesigen Feuerwehr näher, als sich hierfür die ortsansässigen Fachmänner in die Dorette-von-Stern-Straße zu holen? Daniel Römer, als Pressesprecher in erster Linie für die Öffentlichkeitsarbeit der Lüneburger Wehr zuständig, kam der Anfrage gerne persönlich nach und führte gemeinsam mit seinem Kameraden Sascha Jagau durch die Ausbildungsveranstaltung. Es sollte ein ausgewogener Wechsel von Theorie und Praxis, Vorführungen und Mitmachteilen werden.

Mehr Lesen

Abnahme der Leistungszeichen der THW-Jugend in Lüneburg

Am Samstag den 5. März war es wieder soweit: Alle Junghelfer des THW im Geschäftsführerbereich Buxtehude konnten an diesem Wochenende ihre Leistungsabzeichen ablegen. Dieses Jahr fand die Prüfung im Ortsverband Lüneburg statt. Insgesamt 19 Junghelfer ließen sich für das Abzeichen in Bronze prüfen, acht traten in der Leistungsklasse Silber an. Im Gegensatz zum letzten Jahr gab es dieses Mal keinen Prüfling für die Stufe Gold, mit der ältere Junghelfer durch Ablegen einer Kombinationsprüfung sogar die Grundausbildungsprüfung für den aktiven Dienst absolvieren können.

Mehr Lesen

Großer Neujahrsempfang mit vielen Gästen

Zum achten Mal fand am letzten Freitag, 12.2.2016, der Neujahrsempfang unseres Ortsverbandes statt. Wie schon im vergangenen Jahr nutzten wir hierfür den großen Ausstellungssaal der benachbarten „Kulturbäckerei“.

Insgesamt nahmen über 150 Personen an der Veranstaltung teil, darunter viele Vertreter von Verwaltung, aus der Bundes- und Kommunalpolitik, von befreundeten Hilfsorganisationen, der Bundeswehr, Feuerwehren, Polizei und anderen THW-Ortsverbänden.

Mehr Lesen

Ortsverband trauert um Ulrich Haase

Am 4. Februar 2016 verstarb überraschend und viel zu früh unser stellvertretender Ortsbeauftragte a. D. Ulrich „Ulli“ Haase im Alter von 66 Jahren. Ulli trat im Juni 1974 in den Ortsverband Lüneburg ein. Nach seiner Grundausbildung wurde er zuerst als Kraftfahrer und Sprechfunker im damaligen Bergungszug eingesetzt. Anfang der 80er Jahre erfolgte der Wechsel in die Verwaltung des Ortsverbandes, wo Ulli die Aufgabe des Verwaltungshelfers übernahm. Im Januar 1989 wurde er zum Stellvertreter unseres damaligen Ortsbeauftragten Heinz-Peter Kallenberg berufen. Von da an führten beide gemeinsam den Ortsverband mit viel Engagement. Mit diplomatischem Geschick und seiner integren Persönlichkeit hat Ulrich Haase dabei viel zur Entwicklung des Ortsverbandes beigetragen.

Mehr Lesen

Der Dienstbetrieb 2016 ist eröffnet, die Minis machen den Anfang

Unsere Minis hatten heute die Ehre, den Anfang zu machen, die ersten Dienste im neuen Jahr für Jugendgruppe und Aktive folgen erst am Donnerstag nächster Woche. Krankheitsbedingt auf zwei Drittel der Gruppenstärke reduziert, besprachen wir miteinander unsere Vorhaben für diese Jahr, sortierten das kürzlich vom Weihnachtsmann gebrachte Werkzeug in Schränke und Gerätekisten und hielten uns mit Bewegungsspielen warm. Abschließend bekamen unsere drei Neuzugänge noch eine kleine Führung durch Unterkunft und Fahrzeughallen. Wir freuen uns miteinander auf blaue Stromkreisläufe, Tische und Bänke bauen, Erste-Hilfe-Ausbildung, Stiche und Bunde, spannende Ausflüge und zwei aufregende Zeltlager in 2016.

Mehr Lesen

Grußwort des Ortsbeauftragten zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Liebe Besucherinnen und Besucher von thw-lueneburg.de,

wieder einmal lässt der Winter auf sich warten, den Heiligabend begehen wir bei frühlingshaften Temperaturen. Mir erscheint in solchen Momenten der Klimawandel doch sehr real. Denn normal ist so etwas meines Erachtens nicht, auch wenn es immer noch Menschen gibt, die dies nicht wahrhaben wollen. Doch dessen ungeachtet neigt sich auch dieses Jahr wieder dem Ende zu. Nach meinem Eindruck läuft die Zeit immer schneller. Wo sind sie geblieben, die Wochen und Monate des Jahres 2015? Schon traditionell nutze ich die letzten Tage vor Weihnachten und lasse noch einmal das Jahr in Ruhe Revue passieren und blicke darauf, was wir alles erreicht und erlebt haben. Obwohl, ganz ruhig ist es nie wirklich. Dem Tempo, das in unserer Gesellschaft heute vorherrscht, kann man sich nicht wirklich entziehen.

Mehr Lesen

Einbau abgeschlossen: In allen Fahrzeugen des THW-Geschäftsführerbereichs Buxtehude funkt man nun digital

Der Hochwassereinsatz 2013 war in unserem Einsatzabschnitt kommunikationsmäßig eine THW-Premiere: Erstmals funkte das Technische Hilfswerk flächendeckend während eines Großeinsatzes ausschließlich mit Digitalgeräten – seitenlange Erfahrungsberichte waren die Folge. Die damals für viele in unserem Landkreis eingesetzte Helferinnen und Helfer noch neue Technik ist inzwischen überall in der Republik verbreitet, auch beim THW. Im vierten Quartal 2015 wurde aufgrund der räumlichen Situation und seiner zentralen Lage unser Ortsverband als Standort gewählt, in dem alle Fahrzeuge des Geschäftsführerbereichs Buxtehude auf die aktuelle Kommunikationstechnik umzurüsten waren.

Mehr Lesen

Unsere Minis hoffen auf eine blaue Weihnacht mit gelben Reflektionsstreifen

Die THW-Minis unseres Geschäftsführerbereiches fanden sich am gestrigen Sonnabend zusammen mit ihren Gruppenbetreuern im Ortsverband Lüchow ein, um gemeinsam sechs volle Stunden lang für Weihnachten zu basteln, zu malen, zu knüpfen und zu kleben. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt: Die THW´ler im Grundschulalter brannten bunte Anstecknadeln, bastelten Papier-Schneemänner, knüpften mit Scoubidou-Bändern wildwieselige Waldwutze, bemalten Gipsreliefs, bauten Weihnachtskränze und Urzeittiere aus Tannenzapfen und -zweigen und, und, und.

Mehr Lesen

Putlos, Ostholstein: Großer THW-Verpflegungseinsatz läuft an

Verpflegung marsch: Das THW baut und betreibt mit Unterstützung von Lüneburger Einsatzkräften westlich der Insel Fehmarn eine Großküche für eintausend hungrige Menschen.

Die Hilfe für Flüchtende und Asylsuchende fordert nach wie vor auch die Kräfte des Technischen Hilfswerks von der dänischen Grenze bis hinunter in die Alpen. Allein im Landesverband Bremen, Niedersachsen haben bislang rund 6.300 ehrenamtliche Helfer knapp 88.400 Einsatzstunden in der Flüchtlingshilfe geleistet. Vorrangig hilft das THW beim Aufbau von Stromversorgung, Beleuchtung, Betten und Zelten, installiert Frisch- und Abwasserversorgungen, agiert mit seinen LKW als bundeseigenes Logistikunternehmen, hilft mit Radladern bei Umschlagarbeiten, unterstützt Betreiber bei der Camp-Planung, bekocht Einsatzkräfte und stellt Busfahrer für den Flüchtlingstransport.

Mehr Lesen

Deutsch-luxemburgische Einsatznachsorge gefestigt

Zum fünften Partnerschaftstreffen kamen am ersten November-Wochenende das Einsatznachsorgeteam (ENT) des THW-Landesverbandes Bremen, Niedersachsen (LV HBNI) sowie eine Delegation der „Groupe de Support Psychologique“ (GSP) des Luxemburger Zivilschutzes zusammen. Zwischen beiden Teams besteht seit 2011 eine Partnerschaft, die in jährlichen Treffen weiter ausgebaut wird. Aus dem Ortsverband Lüneburg nahm in seiner Einsatznachsorge-Funktion als Psychosoziale Fachkraft der stellvertrete Ortsbeauftragte Godeke Klinge teil (auf dem Gruppenfoto ganz rechts stehend). Klinge bekleidet im ENT HBNI außerdem den Posten des stellvertretenden Teamleiters.

Mehr Lesen

Trick or treat: THW-Nachwuchs im Kürbisgruselfieber

Egal wie man zu Halloween inhaltlich steht, für Kinder und Jugendliche ist es ein großer Spaß. Karneval im Herbst: sich gruselig schminken, furchteinflößend verkleiden, andere erschrecken und selber erschreckt werden. Und spielen Süßigkeiten dabei nicht auch noch eine recht zentrale Rolle? Hervorragend, auf geht´s!

Unsere Jugendgruppe lebte bereits am vergangenen Wochenende gemeinsam mit Junghelfern aus Lohne ihren Gruseltrieb im Heide Park Resort aus. Die Gäste aus dem Kreis Vechta kamen pünktlich zum Mittagessen, anschließend startete der Konvoi nach Soltau zur großen Halloweenshow im Freizeitpark – und die ging bis 22 Uhr. Nach einer Übernachtungsparty in unserem Ortsverband endete der Wochenendbesuch mit einem üppigen Frühstück. Einhellige Meinung: Schön war´s.

Mehr Lesen

Der Hercules: Neues altes Einsatzfahrzeug ergänzt unseren Fuhrpark

Aufgrund der Einsatztätigkeit im Zuge der Flüchtlingshilfe während der letzten Wochen, dem Endspurt für die Grundausbildungsprüflinge und weil generell bei uns immer viel los ist, rückte eine Meldung leider immer wieder in den Hintergrund: Das Lüneburger THW konnte im letzten Monat einen Fuhrpark-Zuwachs verzeichnen! Neu im Bestand ist ein 35 Jahre altes Gelände-Motorrad der Marke Hercules. Die 12-PS-starke Enduro wurde 1980 auf die Bundeswehr erstzugelassen und gelangte nach ihrer Ausmusterung zum Katastrophenschutz des Landes Nordrhein-Westfahlen.

Mehr Lesen

Busunfall mit 23 Verletzten und ringsherum üble Schneestürme: Zwei Übungen an einem Wochenende hielten THW-Kräfte auf Trab

Nachrichtensendungen schließen stets mit dem Wetterbericht, hier wird mit ihm begonnen: Wir schreiben den 17. Dezember 2015. Seit drei Tagen gefährden Starkschneefälle und Winterstürme aus Nordost Menschen und Tiere in ganz Nordost-Niedersachsen und den angrenzenden Ländern. Die Wetterlage führt zu schweren Beeinträchtigungen an Infrastruktur und Gebäuden. Heute Morgen wurde für die Gemeinde Scharnebeck, die Stadt Bleckede und das Amt Neuhaus der Katastrophenalarm festgestellt.

Mehr Lesen

Üppige Verstärkung für den Technischen Zug: Acht Helferanwärter/innen legen Grundausbildungsprüfung ab

17 Helferanwärter/innen aus mehreren Ortsverbänden unseres Geschäftsführerbereiches traten gestern zur theoretischen und praktischen Grundausbildungsprüfung in Lüchow an. Neun von ihnen kamen aus unserem Ortsverband, acht bestanden – zwei sogar fehlerfrei! Eine unserer Anwärterinnen bestand den praktischen Teil, muß jedoch in Theorie noch einmal nachgeprüft werden. Die Aktiven unseres Ortsverbandes freuen sich mit den Prüflingen über das tolle Ergebnis und auf die personelle Verstärkung in den einzelnen Gruppen. Unser Dank geht an den Ausbilder Michael Habig, der wieder einmal ein guter Lehrmeister war.

Mehr Lesen

Lüneburger THW-Minis nahmen erfolgreich am Hohnstorfer Elbmarsch teil

Der Hohstorfer Elbmarsch für Kinder- und Jugendfeuerwehren fand dieses Jahr zum sechsten Mal statt. Traditionell wird hierfür der Tag der Deutschen Einheit gewählt. Nachdem wir in der Unterkuft unseren Minihelfer Christoph ausgiebig zum Geburtstag gratuliert hatten, enterten wir die Fahrzeuge und starteten Richtung Norden. Bei herrlich sonnigem Herbstwetter machten sich unsere Minis auf den gut fünf Kilometer langen Rundkurs durch Hohnstorf und arbeiteten konzentriert die gestellten Aufgaben ab.

Mehr Lesen

Bundesinnenminister dankt THW-Kräften für Auslandseinsätze – auch zwei Lüneburger unter den Gästen

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière empfing an diesem Montag in Berlin rund 260 Helferinnen und Helfer des THW, deren Arbeitgeber sowie Botschafter verschiedener Länder, in denen das THW zuletzt tätig war. Er würdigte damit das ehrenamtliche Engagement der Einsatzkräfte während der Auslandseinsätze im vergangenen Jahr. Vom Lüneburger THW-Ortsverband waren Rainer Gruber und Anna Abraham der Einladung de Maizières gefolgt.

Mehr Lesen