Aktuelles
Helfen Sie mit!

Die Helfervereinigung e.V. fördert das THW Lüneburg, unterstützen Sie unsere aktuellen Projekte! Für mehr Infos klicken Sie auf: "Ihre Unterstützung".

Social Networks

Alle neune! Nun sind sämtliche Prüflinge der Grundausbildungsgruppe im aktiven Dienst

Es war reines Pech. Pech und eine in der gleichen Woche angesetzte Führerscheinprüfung, die einen unserer zur Basisprüfung gemeldeten Helferanwärter am 26. Oktober durch den theoretischen Teil fallen ließ. Wie bereits berichtet, schickten wir Lüneburger mit neun Prüflingen die größte Anwärtergruppe seit dem Ende des Kalten Krieges nach Uelzen. Alle bestanden den praktischen Teil, einer mußte jedoch in Theorie nachgeprüft werden. Und dieser Nachholtermin war am 21. November. Unser Nachzügler bestand ihn (wie übrigens auch seine Führerscheinprüfung) und konnte daher an diesem Donnerstag ebenfalls mit der Urkunde in der Hand offiziell von der Ausbildungsgruppe in den Technischen Zug versetzt werden. Unsere anderen sieben Helferanwärter und unsere einzige Anwärterin wurden bereits am 07. November im Rahmen eines kleinen aber feierlichen Rituals in die Teileinheiten aufgenommen.

In den Stab unseres Ortsverbandes versetzt wurde Olaf Braasch, er wurde zum 1. November vorläufig zum Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit berufen. Braasch übte diese Funktion bereits seit dem diesjährigen Elbehochwasser kommissarisch aus.

Der Dienstbetrieb am Donnerstag begann jedoch mit einer Schweigeminute zum Gedenken der Magdeburger THW-Opfer. Aus bislang ungeklärter Ursache war während einer Ausbildungsfahrt ein Mehrzweck-Arbeitsboot des THW am 23. November auf der Elbe in Magdeburg gekentert. Zwei Helferinnen im Alter von 23 und 24 Jahren fanden dabei den Tod. Wir sind tief erschüttert über diesen tragischen Unfall. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Verstorbenen.

 

Text: Olaf Braasch

Fotos: Jan-Hendrik Hose, Olaf Braasch

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.