Aktuelles
Helfen Sie mit!

Die Helfervereinigung e.V. fördert das THW Lüneburg, unterstützen Sie unsere aktuellen Projekte! Für mehr Infos klicken Sie auf: "Ihre Unterstützung".

Social Networks

THW nimmt an Unterweisung des ABC-Zuges teil

Seit einigen Jahren bietet der ABC-Zug des Landkreises Lüneburg eine weit gefächerte Unterweisung im Bereich der ABC- Einsätze nach der Feuerwehrdienstvorschrift FwDV 500 an. ABC- Lagen sind Einsätze, bei denen besondere Gefahren im atomaren, biologischen oder chemischen Bereich vorhanden sind. Im THW wird dafür die bedeutungsgleiche Bezeichnung CBRN (chemisch, biologisch, radioaktiv und nuklear) verwendet. Dieser Lehrgang richtet sich hauptsächlich an Feuerwehrleute der Gefahrgutgruppen. In diesem Jahr wurde auch der THW OV Lüneburg eingeladen, an der Unterweisung teilzunehmen. Diese Ausbildung, die sich auf acht Abend- sowie zwei Samstagsdienste verteilte, absolvierten somit auch insgesamt vier Mitglieder des THW Lüneburg aus dem Zugtrupp, den beiden Bergungsgruppen und der Fachgruppe Ortung.
Die Unterrichtsthemen spiegeln die unterschiedlichen Aufgaben und Gefahren während eines ABC-Einsatzes wieder. Diese waren unter anderem : physikalische Grundlagen und Messgrößen, allgemeine Einsatzabläufe und Zuständigkeiten, Kennzeichnungen von Gefahrgut, Aufbau der Dekontaminationsanlage, Maßnahmen bei atomaren Gefahren, die Arten der Schutzkleidung und welche Einsatzmöglichkeiten damit bestehen, Maßnahmen bei biologischen und chemischen Gefahrenlagen, Anfahrt an die Einsatzstelle, Fahrzeugaufstellung und Auswahl des Dekontaminationsplatzes.
Bei den beiden Ganztagesdiensten am Samstag wurden die bisher erlernten Kenntnisse aufgegriffen und weiter vertieft:
Am ersten praktischen Dienst stand der Umgang mit den Messgeräten, Aufbau der Dekontaminationsanlage, und Präsentation des Abrollbehälters Gefahrgut und Gerätewagen Dekon P auf dem Programm.
Außerdem zeigte das Dozententeam um ABC-Zugführer Daniel Weber verschiedene Verfahren zum Abdichten von Behältern und Umpumpen von Flüssigkeiten. Zum Abschluss des Tages gab es noch die erste Gewöhnungsübung im zunächst ungewohnten Chemikalienschutzanzug, bei der die gelernten Verfahren in einer Einsatzübung angewendet werden mussten.
Der zweite Samstagsdienst war in einzelne Übungen aufgeteilt: In der ersten Übung war ein kompletter Einsatzablauf gefordert, von der Anfahrt mit den Fahrzeugen des ABC-Zuges bis zur Dekontamination aller beteiligten Einsatzkräfte. Während der Übung sollte eine verletzte Person gerettet werden und mehrere Messungen vorgenommen werden. Die nächste Übung thematisierte eine Einsatzlagenänderung begonnen mit einer Erkundung unter normalem Atemschutz bei einer ausgelösten Brandmeldeanlage. Es folgte eine Menschenrettung, im weiteren Verlauf änderte sich die Lage jedoch zu einem Gefahrguteinsatz mit simuliertem Ammoniakaustritt. Es folgten der Rückzug und die schnelle Notdekontamination des eingesetzten Trupps.
Das Abdichten und Umpumpen eines Tanklasters im Chemikalienschutzanzug bildete die schweißtreibende Abschlussübung des Lehrgangs, bei der noch einmal alle Lehrgangsinhalte gefordert waren. Auch diese Aufgabe konnte die Lehrgangsgruppe souverän abarbeiten.

Der letzte Abenddienst beinhaltete die theoretische Abschlussprüfung. Alle vier Lüneburger Helfer bestanden die Prüfung und nutzten im Anschluss die Möglichkeit, das THW den Feuerwehrkameraden vorzustellen.
Da die Unterweisung um weitere Themen ergänzt wurde und somit alle Inhalte der Bereichsausbildung „Atemschutzgeräteträger Teil II – CBRN“ abdeckt, erlangen die vier Helfer zusätzlich auch die THW-Qualifikation zum CBRN-Fachhelfer.

Im THW sollen die Kernkompetenzen (z.B. Bergung, Ortung, Räumen) auch unter CBRN Lagen abgearbeitet werden können. Hierzu ist es erforderlich, dass die Atemschutzgeräteträger auch zu CBRN- Helfern fortgebildet werden.
Der OV Lüneburg verfügt zusätzlich zu den normalen Atemschutzgeräten über sechs leichte Chemikalienschutzanzüge inklusive Zubehör und Atemfilter für den Ersteinsatz sowie einen Satz Notdekontaminationsmaterial.

Wir bedanken uns noch einmal für die Einladung und für eine spannende und lehrreiche Ausbildung bei allen Mitgliedern des ABC-Zuges!

Bericht: Marvin Bahr, Bilder: Olaf Braasch (10) und ABC-Zug Landkreis Lüneburg (10)

Kommentieren ist momentan nicht möglich.