Aktuelles
Helfen Sie mit!

Die Helfervereinigung e.V. fördert das THW Lüneburg, unterstützen Sie unsere aktuellen Projekte! Für mehr Infos klicken Sie auf: "Ihre Unterstützung".

Social Networks

Fahren für die Forschung

Eine Bewegungsfahrt der besonderen Art hatte Gruppenführer Rainer Gruber am Montagmorgen (23.08) vor sich. Denn es hatte sich Besuch von der Leuphana Universität Lüneburg, zu einer Testfahrt mit dem MAN der 2. Bergungsgruppe im Dienste der Forschung, angekündigt. Im Rahmen des EU-Projektes Innovations-Inkubator soll am Institut für experimentelle Wirtschaftspsychologie der Uni ein LKW-Fahrsimulator zu Trainingszwecken für Berufskraftfahrer entstehen. Aus diesem Grund wollten Prof. Dr. Rainer Höger, Swantje Robelski und Christian Treffenstädt erste Erkenntnisse sammeln, wie ein solcher Fahrsimulator konstruiert werden kann, um möglichst realitätsnah zu wirken. So stand neben einer Stadt- und Überlandfahrt auch die Durchquerung einer kurzen Geländesektion auf dem Programm. Rainer Gruber beantwortete während der Ausfahrt zahlreiche Fragen zur Technik des LKW aber auch zum THW allgemein und freute sich über das Interesse seiner Fahrgäste. Ordentlich durchgeschüttelt aber um viele Eindrücke reicher kam die Gruppe nach einer guten Stunde wieder auf dem Hof der Unterkunft an. Projektmitarbeiterin Swantje Robelski zeigte sich mit der Aktion sehr zufrieden und freute sich über die Bereitschaft des Ortsverbandes Lüneburg ihr Vorhaben zu unterstützen. „Eine interessante und nützliche Verknüpfung von Theorie und Praxis“, bilanzierte auch Marco Wiethof, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und selbst wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Lüneburg.

Namen v.l.n.r.: Rainer Gruber, Christian Treffenstädt, Prof. Dr. Rainer Höger, Swantje Robelski

Kommentieren ist momentan nicht möglich.