Aktuelles
Helfen Sie mit!

Die Helfervereinigung e.V. fördert das THW Lüneburg, unterstützen Sie unsere aktuellen Projekte! Für mehr Infos klicken Sie auf: "Ihre Unterstützung".

Social Networks

ICE nach Sturm gestrandet – Lüneburger THW-Feldküche hilft Fahrgästen

Am Abend des 5.10. erhielt unser Ortsverband eine dringende und kurzfristige Anforderung der Deutschen Bahn: wegen des Sturms ‚Xavier’ über Norddeutschland waren an vielen Stellen die Strecken und Oberleitungen durch umstürzende Bäume beschädigt worden.
Gegen 19.00 Uhr wurden zuerst Getränke für ca. 400 Fahrgäste angefordert. Diesem Wunsch konnte unser LogV-Trupp unter Führung unseres neuen Truppführers Sascha Cierpinsky kurzfristig nachkommen, da wir noch einige Paletten mit Wasserflaschen von einem großen Einsatz im Sommer eingelagert hatten. Kurz nach 20.00 Uhr folgte dann der Auftrag, für die gleiche Personenzahl Warmverpflegung bereitzustellen. Während ein Team zum Einkaufen nach telefonischer Kontaktaufnahme zum Lüneburger Gastro-Großmarkt fuhr, wurden in der Unterkunft die Fahrzeuge unserer Logistik-Abteilung mit allen Nötigem beladen und der Feldkochherd zum Abmarsch klargemacht.
Unsere Spontanküche wurde dann am Bahnhof auf dem Bahnsteig des Gleises 1 aufgebaut, ebenso eine Reihe Zeltgarnituren mit Sitzplätzen für die zu erwartenden Gäste. Stromleitungen wurden verlegt, Licht im Arbeitsbereich installiert, die Kaffeemaschine aufgebaut sowie heißes Wasser für Tee aufgesetzt. Gegen 22.30 Uhr konnten wir dann mit der parallelen Ausgabe der Gulaschsuppe und einer vegetarischen Suppe beginnen. Schnell bildete sich eine lange Schlange vor der Essensausgabe.
Die Zugreisenden waren sehr begeistert über das Angebot und haben sich bei den 15 eingesetzten Helfern, die von Zugführer Michael Bahr koordiniert wurden, immer wieder bedankt. Neben dem Logistik-Trupp kamen auch Helfer der 1. Bergungsgruppe, der Fachgruppe Elektroversorgung und aus dem OV-Stab zum Einsatz.

Text: Godeke Klinge
Bilder: Michael Bahr, Jan Menssen

Kommentieren ist momentan nicht möglich.