Aktuelles
Helfen Sie mit!

Die Helfervereinigung e.V. fördert das THW Lüneburg, unterstützen Sie unsere aktuellen Projekte! Für mehr Infos klicken Sie auf: "Ihre Unterstützung".

Social Networks

Erdbebengefahr in Chile – THW lehrt richtiges Verhalten

Erdbeben sind in Chile häufig: mehr als 25 Beben mit einer Stärke von 7,0 oder höher wurden in den letzten 60 Jahren registriert. In der nordchilenischen Atacamawüste trainiert das THW mit den Angestellten der Europäischen Südsternwarte (ESO) das richtige Verhalten bei Erdbeben.

Die THW-Experten der Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland (SEEBA) üben mit den ESO-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern in praktischen Übungen die richtige Reaktion, wenn die Erde bebt. Die Europäische Südsternwarte ist ein europäisches Forschungszentrum von 15 europäischen Staaten. Mit mehreren Teleskopen beobachten die Forscherinnen und Forscher in der Atacamawüste unter klimatisch guten Bedingungen die Sterne über der Südhalbkugel.

Das praktische Training ist die Folge vergangener Kooperationen zwischen der ESO und dem THW. Im Januar 2010 prüften SEEBA-Kräfte die ESO-Einrichtungen auf Erdbebensicherheit und sprachen Empfehlungen zur Optimierung von Ausrüstung und Vorsorgeplänen aus. Kaum in Deutschland gelandet, flogen die Einsatzkräfte der SEEBA im März 2010 erneut nach Chile, nachdem ein schweres Erdbeben den Süden des Landes erschütterte.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.