Aktuelles
Helfen Sie mit!

Die Helfervereinigung e.V. fördert das THW Lüneburg, unterstützen Sie unsere aktuellen Projekte! Für mehr Infos klicken Sie auf: "Ihre Unterstützung".

Social Networks

Verkaufsoffener Sonntag: THW präsentierte sich umfangreich auf dem Lüneburger Marktplatz

Der 29. September war in Lüneburg nicht nur der erste verkaufsoffene Sonntag des Herbstes, sondern auch ein sonniger Startschuß in einen hoffentlich goldenen Oktober hinein. Bei bestem Wetter präsentierte sich der Lüneburger THW-Ortsverband recht umfassend den Einkaufswütigen in unserer schönen Hansestadt. Auf dem Marktplatz, an dem gleichzeitig auch der Wochenmarkt abgehalten wurde, bekamen wir eine ganze Zeile an der längsten Seite des ungleichmäßigen Vierecks zugewiesen. Einerseits prima, weil wir auf über 80 Metern Länge sämtliche Teileinheiten des örtlichen THW präsentieren konnten, andererseits allerdings auch etwas kühl: Es handelte sich um die einzig schattige Zeile inmitten strahlender Sonne. Und der Wind kam dann doch nicht ohne Schmackes aus der Querstraße.

Aber das konnte uns und den vielen interessierten Flaneuren nichts anhaben. Aufgefahren hatten wir den Gerätekraftwagen der ersten Bergungsgruppe, die zweite B-Gruppe war mit ihrem Mehrzweckkraftwagen vertreten, mit dem auch die Feldküche des Verpflegungstrupps der Fachgruppe Logistik in das Ausstellungsareal gezogen wurde. Außerdem beförderten die Ehrenamtlichen der Elektroversorgung die 200 kVA-Netzersatzanlage mit ihrem Fachgruppen-LKW auf den Marktplatz. Zusätzlich baute im blauen THW-Pavillon die Jugendgruppe eine Malstation für Kinder sowie eine Informationsstelle für deren interessierte Eltern auf, und der gemeinnützige Helferverein machte auf seine den Ortsverband unterstützende Tätigkeit aufmerksam. Einzig Zugtrupp und OV-Stab waren nicht durch Fahrzeuge anschaulich vertreten, da deren zwei MTW gerade in der Werkstatt weilten. Aber dafür stellten wir einmal mehr die THW- und Bevölkerungsschutz-Historie anhand des 1963er Hanomag-Mannschaftskraftwagens des Luftschutz-Bergungsdienstes eindrucksvoll dar.

Von 11:30 Uhr bis 18:00h ergaben sich unzählige informative Gespräche, denn die Innenstadt war außerordentlich gut besucht – und an uns kam quasi keiner vorbei. Der Zeitpunkt war gut gewählt: Nach dem Elbehochwasser der ersten Juni-Hälfte war das THW in aller Munde, nun stießen wir nach und hielten uns im kollektiven Bewußtsein, bevor in der Bevölkerung die Erinnerung nachläßt. Besonders herausstreichen möchten wir neben den Detailnachfragen an den Einsatzfahrzeugen die vielen Anfragen bezüglich unserer Mini- und Jugendgruppen sowie die Erinnerungen der Alten Hasen. Einige Helfer der 60er und 70er Jahre schilderten ihre Erlebnisse und Erinnerungen – nicht nur im THW, auch im Luftschutzhilfsdienst – und brachten alte Fotos mit auf den Marktplatz; die Lokalpresse hatte vorab unseren Auftritt samt Luftschutz-Oldtimer angekündigt. Auch Bürgermeister und Landrat nutzten unser Informationsangebot und kamen auf einen Plausch zu „ihrem“ THW herüber.

Unser Fazit fällt wie jenes des jubilierenden Einzelhandels aus: Wiederholungswürdig! Nächstes Mal aber auf der Sonnenseite unseres Marktplatzes…

Text: Olaf Braasch; Bilder: Jan-Hendrik Hose und Olaf Braasch

Kommentieren ist momentan nicht möglich.