Aktuelles
Helfen Sie mit!

Die Helfervereinigung e.V. fördert das THW Lüneburg, unterstützen Sie unsere aktuellen Projekte! Für mehr Infos klicken Sie auf: "Ihre Unterstützung".

Social Networks

THW Lüneburg unterstützt Triathlon in Hamburg

30 Lüneburger THW Helfer sicherten am vergangenen Wochenende (25. – 26. Juli) einen Teil der Radstrecke für die Jedermann-Läufe der Veranstaltung Dextro Energy Triathlon ITU World Championship Hamburg mit über 5000 Teilnehmern. Dabei hatten die Helfer die Aufgabe an vom Veranstalter festgesetzten Standorten Fußgängern und Autofahrern das Überqueren der Strecke gefährdungsfrei zu ermöglichen.

Bereits Samstagmorgen um 6.00 Uhr bzw. um 5:30 am Sonntagmorgen machten sich die Lüneburger Helfer auf den Weg in die Hansestadt Hamburg.  Dort angekommen wurden sie von den Einsatzleitern Steffen Meincke und Lars Langanke (beide THW Lüneburg) zur Sicherung eines ca. 2 km langen Abschnittes der Radstrecke auf festgelegte Posten verteilt. So konnte nach dem Einrichten der Absperrmaßnahmen ein gefahrloses Überqueren der Rennstrecke für die zahlreichen Anlieger, sei es zu Fuß oder mit dem Auto, ermöglicht werden. Etwas ungewohnt für die Helfer: Das Erbringen technischer Hilfe, sonst der eigentliche Einsatzgrund des THW, wurde vom Veranstalter untersagt, um allen Teilnehmern gleiche Chancen einzuräumen. Die Wetterbedingungen schwankten zum Leidwesen der Teilnehmer und Helfer des Öfteren zwischen sinnflutartigen Regenfällen und strahlendem Sonnenschein. Insgesamt wurden entlang der Strecke rund 1000 Pylonen und ca. 15 km Absperrgitter eingesetzt um den Triathlon möglichst sicher zu gestalten. Die Organisation der Absicherung an dem Teilstück der Radstrecke, teilweise in Zusammenarbeit mit der Polizei, funktionierte reibungslos und so konnten die Helfer nach Abbau der Sicherungsmaßnahmen gegen 14 Uhr den Heimweg antreten.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.