Aktuelles
Helfen Sie mit!

Die Helfervereinigung e.V. fördert das THW Lüneburg, unterstützen Sie unsere aktuellen Projekte! Für mehr Infos klicken Sie auf: "Ihre Unterstützung".

Social Networks

Sommerlicher Jahresempfang des THW Lüneburg

Zum ersten Mal in seiner Geschichte lud der THW OV Lüneburg zum traditionellen Jahresempfang in sommerlicher Atmosphäre ein. In den letzten Jahren hatte sich immer mehr herauskristallisiert, dass es am Jahresbeginn immer eine starke Ballung von Empfangsterminen gibt, deshalb sollte in diesem Jahr eine Entzerrung versucht werden.
Das Ergebnis war jetzt am 16.6.2017 der erste Sommerempfang, zu dem Ingo Perkun, Ortsbeauftragter des OV Lüneburg, eingeladen hatte. Und die ca. 70 Gäste kamen trotz einer Überschneidung mit dem Stadtfest der Stadt Lüneburg.
Ein weiteres Novum bestand in diesem Jahr darin, dass der Sommerempfang in den eigenen Räumlichkeiten des THW OV Lüneburgs stattfand. Für die Gäste aus Politik, Verwaltung, Vereinen und anderen Hilfsorganisationen wurde die Fahrzeughalle 3, sonst Heimat der Bergungsgruppen, leer geräumt und mit Bühne, Bestuhlung, Bannern und Bühnentechnik neu eingerichtet. Im Außenbereich wurde ein Zelt aufgebaut, in dem die Fachgruppe Logistik-Verpflegungstrupp für das leibliche Wohl mit gebratenen Würstchen, Salaten und Getränken sorgte.
Perkun freute sich über die zahlreichen Gäste und richtete zunächst einige Begrüßungsworte an die Anwesenden, bevor er das Wort an Andreas Köhlbrandt, den Vorsitzenden des Feuer- und Katastrophenschutz-Ausschuss des Landkreises übergab. Köhlbrandt lobte die „gut ausgebildete Truppe“ sowie die stets aktuelle Homepage des OV und seine Facebook- und Twitterpräsenz. Positive Worte fand er auch für die THW-eigene Jugendarbeit der MINI- und Jugendgruppen, welche in einigen Jahren hoffentlich die neuen aktiven HelferInnen sein werden. Im Anschluss gab es eine Gedenkminute für den verstorbenen ehemaligen THW-Direktor Hermann Ahrens.
Perkun gab dann einen kurzen Rück- und Ausblick auf die Situation des OV Lüneburg. Ein großes Dankeschön ging dabei an die anwesenden Abgeordneten des Bundestages Hiltrud Lotze und Eckhard Pols, welche sich für die Erhöhung der Haushaltsmittel des THWs mit eingesetzt hatten, wodurch sich auch die finanzielle Lage vor Ort verbesserte. Aufgrund der steigenden Zahl von neuen HelferInnen in den letzen Jahren – der OV verfügt zum Ende letzten Jahres über 160 HelferInnen, davon ca. 60 im aktiven Einsatzdienst – habe sich der OV sehr gefreut, zum 1.1.2017 eine neue Fachgruppe zu übernehmen. Diese Fachgruppe Ortung war bisher in Stade disloziert, konnte dort aber nicht personell besetzt werden. Insgesamt wurden im letzten Jahr 23.777 Dienststunden geleistet. Für alle weiteren Statistiken und Zahlenspiele verwies der Ortsbeauftragte auf den neuen Jahresbericht, der mittlerweile im 10. Jahrgang erscheint und nach der Versammlung für jeden Interessierten zur Verfügung stehe.
Vor dem gemütlichen Teil mit vielen Gesprächen wurden die Verwaltungsbeauftragte Stefanie Perkun mit dem Helferzeichen in Gold und der Stellvertretende Ortsbeauftragte Godeke Klinge mit dem Helferzeichen in Gold mit Kranz ausgezeichnet.

Text: Jan Menssen und Godeke Klinge
Bilder: Michael Bahr

Kommentieren ist momentan nicht möglich.