Aktuelles
Helfen Sie mit!

Die Helfervereinigung e.V. fördert das THW Lüneburg, unterstützen Sie unsere aktuellen Projekte! Für mehr Infos klicken Sie auf: "Ihre Unterstützung".

Social Networks

Sportliches Wochenende: Lüneburger THW-Kräfte sichern Triathlon in Hamburg; drei „THW Sports Team“-Mitglieder in Aktion

 Zum wiederholten Male sicherten THW-Helfer aus vielen Ortsverbänden am 20. und 21. Juli den „ITU World Triathlon“ in der benachbarten großen Hansestadt. Auch die Lüneburger waren an zwei Tagen an exponierter Stelle dabei. Direkt vor dem Altonaer Rathaus, am stadtbekannten „Balkon“ mit wunderschönem Blick auf die Elbe, sicherten die Lüneburger die Radrennstrecke beim Übergang auf die Elbschaussee. Bei der 12. Auflage dieser Sport-Großveranstaltung waren über 10.000 Athleten am Start, insgesamt säumten ca. 300.000 begeisterte Zuschauer die Straßen. In der Regel werden die Lüneburger THW-Helferinnen und -Helfer in Hamburg jedes Jahr beim Marathon, beim Triathlon sowie beim Cyclassics-Radrennen zur Verkehrssicherung eingesetzt.

Beim sogenannten Jedermann-Rennen der Amateure waren auch zwei „THW Sports Team“-Mitglieder unseres Ortsverbandes am Start: Zugführer Michael Bahr und Ron Wülpern, Gruppenführer unserer zweiten Bergungsgruppe, bewältigten die geforderten Distanzen 500m Schwimm-Sprint, 22km Radfahren und 5km Laufen erfolgreich und kamen nach 1:38:07 bzw. 1:39:32 Stunden ins Finish.

Hingegen absolvierte unser Bergungshelfer Lars Langanke für das „THW Sports Team“ erfolgreich einen sportlichen Auslandseinsatz. Er nahm zum zweiten Mal bei der internationalen Marschveranstaltung „Die vier Tage von Nijmegen“ in den Niederlanden teil. Dabei legte er – organisationspatriotisch in voller THW-Montur! – mit über 40.000 anderen Teilnehmern in vier Tagen 200 km zu Fuß zurück.

 

Text: Godeke Klinge, Olaf Braasch; Fotos: OV Lüneburg

Kommentieren ist momentan nicht möglich.