Aktuelles
Helfen Sie mit!

Die Helfervereinigung e.V. fördert das THW Lüneburg, unterstützen Sie unsere aktuellen Projekte! Für mehr Infos klicken Sie auf: "Ihre Unterstützung".

Social Networks

Lüneburger THW-Helfer bereiten Feuerwehrübung vor

Einmal pro Jahr gibt es bei der Feuerwehr der Stadt Lüneburg ein gemeinsames Ausbildungswochenende mit der Freiwilligen Feuerwehr Berlin – Prenzlauer Berg. Nachdem die Lüneburger 2010 einen interessanten und lehrreichen Besuch in der Bundeshauptstadt erleben konnten, hatte in diesem Jahr Zugführer Rainer Utermöhlen vom Lüneburger Bereitschaftszug wieder die Berliner Kameraden von der Spree an die Ilmenau geholt und dazu den THW Ortsverband Lüneburg um Unterstützung gebeten.

Während die Feuerwehrleute beider Wehren am Samstagvormittag an der Wache Süd in Rettmer verschiedene technische Hilfeleistungen übten, bauten die THW‘ler einige Kilometer entfernt an der alten Ziegelei in Rettmer das Szenario eines schweren Verkehrsunfalls auf. Beteiligt waren drei PKW, einer brennend nach Kollision mit einer Gasverteilung, ein anderer war unter einen LKW-Anhänger gerutscht, während das dritte Fahrzeug kopfüber im Graben lag. Unterstützung gab es durch die Gruppe der „Realistischen Unfalldarstellung“ des Jugendrotkreuzes sowie einige Kameraden der Feuerwehr Reppenstedt, die für den fachgerechten Fahrzeugbrand zuständig waren.

Pünktlich um 12.30 Uhr war das gesamte Szenario einsatzbereit, die „Opfer“ des JRK an den verunfallten Fahrzeugen verteilt. Die Besatzungen der übenden Feuerwehren wurden auf den anrückenden Fahrzeugen jeweils gemischt, um den Ausbildungseffekt aller Teilnehmer zu erhöhen. Mit den Wehren rückten auch mehrere Rettungswagen von ASB und DRK sowie ein Notarzt und die Polizei an. Das täuschend echt aufbereitete Szenario war für die Übenden ein echte Herausforderung, zumal die Opfer nicht nur realistisch dargestellte Verletzungen hatten, sondern sich auch entsprechend echt verhielten. Neben Löschen und Befreien aus den Autowracks war die fachgerechte Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst ein besonderer Schwerpunkt der Übung.

Für die THW-Helfer war die Übung ein guter Anlass, die schon gute Zusammenarbeit und Kameradschaft zwischen den verschiedenen Hilfsdiensten weiterzuführen und zu verstärken. Auch das THW Lüneburg erhält bei unseren Einsatzübungen in der Regel Unterstützung durch die anderen Rettungsorganisationen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.