Dienst der Minigruppe als Auswärtsspiel in Ellringen

Sonnabend, 22. April, 12:30 Uhr, 20 Kilometer östlich von Lüneburg: Auf der Rückfahrt zum Ortsverband krakeelen hinten in den beiden Mannschaftswagen alle Kinderstimmen unisono, dies sei der bisher schönste Dienst gewesen. Was hatten die THW-Minis bloß Dolles erlebt? Tja, dicke Stromkabel unter Realbedingungen durch Feld, Wald und Flur verlegt.

Der alljährliche Saison-Opener der norddeutschen Oldtimerfreunde in Ellringen bei Dahlenburg ist für unsere Fachgruppe Elektroversorgung schon lange ein fester Termin im Kalender.

Mehr Lesen

Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze (SPD) besuchte den Ortsverband

Am gestrigen Dienstabend besuchte uns für mehrere Stunden die SPD-Bundestagsabgeordenete unseres Wahlkreises, Frau Hiltrud Lotze. Nach einem rund 90-minütigen Informationsgespräch mit der Ortsverbandsführung über das THW generell und den Ortsverband Lüneburg speziell, nahm sie zunächst am Ausbildungsdienst der Jugendgruppe teil. Hier ließ sich Frau Lotze die einzelnen Geräte, ihre Funktionsweisen und ihre einsatztaktischen Werte von den Junghelfern ausführlich erklären und probierte an allen drei Stationen auch selbst aus, wieviel THW in ihr steckt. Im Gespräch mit den Nachwuchskräften zeigte sie sich beeindruckt vom Lern- und Leistungswillen unserer Helfer von morgen.

Mehr Lesen

Prüfung zu den Leistungsabzeichen der THW-Jugend in Lüchow

Nach den vielen Vorbereitungen der letzten Wochen war gestern die Prüfung der Leistungsabzeichen der THW-Jugend im Ortsverband Lüchow. In den vorangegangenen Jugenddiensten hatten wir die Themen zum Leistungsabzeichen verstärkt durchgearbeitet, auch einige zusätzliche Dienste an den Sonnabenden standen hierfür auf dem Programm. Zusätzlich benötigen Junghelfer, die sich auf die Stufe Silber vorbereiten, eine Erste-Hilfe-Ausbildung. Auch hierfür wurde im Vorfeld ein zusätzlicher Dienst durchgeführt.

Mehr Lesen

Bundesjugendlager des THW: Altes Blech für junge Herzen

Das 16. Bundesjugendlager der THW-Jugend, das zurzeit in Neumünster abgehalten wird, liegt leider dieses Jahr außerhalb der niedersächsischen Schulferien. Eines der größten Jugendcamps Europas muß daher – bis auf eine Stippvisite zum Bundeswettkampf und den Prüfungen zu den Leistungsabzeichen am Wochenende – ohne die Junghelfer aus z.B. Lüneburg auskommen. Im Logistikbereich und unter den Hintergrundhelfern findet man allerdings einige Ehrenamtliche aus der kleinen Salzstadt. Sie engagieren sich in der Küche, der Essensausgabe, der Stromverteilung, dem Campaufbau – oder boten zwei Tage lang durchgehend fließend einen von den Jugendlichen sehr gut besuchten Workshop zur Organisationsgeschichte und der Technik „von damals“ an.

Mehr Lesen

Sommerprogramm für Ortsjugend mit Besuch des Hannoveraner Zoos gestartet

Unsere vier Jugendbetreuerinnen und -betreuer hatten kürzlich ein abwechslungsreiches Sommerprogramm mit auswärtigen Veranstaltungen ausgeheckt, um für die die daheimgebliebenen JunghelferInnen kein allzu großes Sommerloch entstehen zu lassen. Den Anfang machte gestern ein Ausflug in unsere Landeshauptstadt; wir besuchten den Erlebnis-Zoo Hannover. Und der trägt seinen Beinamen wirklich zurecht, glotzt man doch nicht nur stumpf auf exotische Tiere, nein, man taucht vielmehr ein in detailreiche und mit viel Liebe inszenierte Themenwelten.

Mehr Lesen

Unsere Minis beim Zeltlager der Kreiskinderfeuerwehren

Große Highlights im Leben unserer JunghelferInnen sind jedes Jahr die Zeltlager, an denen die Lüneburger Ortsjugend teilnimmt. Den Start in die Campingsaison begehen traditionell die Jugendgruppen unseres Geschäftsführerbereiches mit ihrem Pfingstlager, das dieses Mal vom Ortsverband Lüchow ausgerichtet wurde. Und neben der Teilnahme an THW-Landes- und -Bundesjugendlagern fahren unsere zehn bis 17 Jahre alten Nachwuchskräfte auch gerne mal für eine Woche an die Ostsee. Aber auch mit unserer Minigruppe, den THW-Kindern im Grundschulalter, gehen wir schon auf Wochenendtour! Eine willkommene Möglichkeit hierzu bietet jedes Jahr das Zeltlager der Kreiskinderfeuerwehren, zu dem unsere Minis dankenswerter Weise immer mit eingeladen werden. Letztes Wochenende setzten daher unsere drei Minigruppen-BetreuerInnen und zehn THW-Kinder mit der „Amt Neuhaus“ über die Elbe; das diesjährige Zeltlager fand nämlich in Neuhaus statt.

Mehr Lesen

Abnahme der Leistungszeichen der THW-Jugend in Lüneburg

Am Samstag den 5. März war es wieder soweit: Alle Junghelfer des THW im Geschäftsführerbereich Buxtehude konnten an diesem Wochenende ihre Leistungsabzeichen ablegen. Dieses Jahr fand die Prüfung im Ortsverband Lüneburg statt. Insgesamt 19 Junghelfer ließen sich für das Abzeichen in Bronze prüfen, acht traten in der Leistungsklasse Silber an. Im Gegensatz zum letzten Jahr gab es dieses Mal keinen Prüfling für die Stufe Gold, mit der ältere Junghelfer durch Ablegen einer Kombinationsprüfung sogar die Grundausbildungsprüfung für den aktiven Dienst absolvieren können.

Mehr Lesen

Der Dienstbetrieb 2016 ist eröffnet, die Minis machen den Anfang

Unsere Minis hatten heute die Ehre, den Anfang zu machen, die ersten Dienste im neuen Jahr für Jugendgruppe und Aktive folgen erst am Donnerstag nächster Woche. Krankheitsbedingt auf zwei Drittel der Gruppenstärke reduziert, besprachen wir miteinander unsere Vorhaben für diese Jahr, sortierten das kürzlich vom Weihnachtsmann gebrachte Werkzeug in Schränke und Gerätekisten und hielten uns mit Bewegungsspielen warm. Abschließend bekamen unsere drei Neuzugänge noch eine kleine Führung durch Unterkunft und Fahrzeughallen. Wir freuen uns miteinander auf blaue Stromkreisläufe, Tische und Bänke bauen, Erste-Hilfe-Ausbildung, Stiche und Bunde, spannende Ausflüge und zwei aufregende Zeltlager in 2016.

Mehr Lesen

Unsere Minis hoffen auf eine blaue Weihnacht mit gelben Reflektionsstreifen

Die THW-Minis unseres Geschäftsführerbereiches fanden sich am gestrigen Sonnabend zusammen mit ihren Gruppenbetreuern im Ortsverband Lüchow ein, um gemeinsam sechs volle Stunden lang für Weihnachten zu basteln, zu malen, zu knüpfen und zu kleben. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt: Die THW´ler im Grundschulalter brannten bunte Anstecknadeln, bastelten Papier-Schneemänner, knüpften mit Scoubidou-Bändern wildwieselige Waldwutze, bemalten Gipsreliefs, bauten Weihnachtskränze und Urzeittiere aus Tannenzapfen und -zweigen und, und, und.

Mehr Lesen

Trick or treat: THW-Nachwuchs im Kürbisgruselfieber

Egal wie man zu Halloween inhaltlich steht, für Kinder und Jugendliche ist es ein großer Spaß. Karneval im Herbst: sich gruselig schminken, furchteinflößend verkleiden, andere erschrecken und selber erschreckt werden. Und spielen Süßigkeiten dabei nicht auch noch eine recht zentrale Rolle? Hervorragend, auf geht´s!

Unsere Jugendgruppe lebte bereits am vergangenen Wochenende gemeinsam mit Junghelfern aus Lohne ihren Gruseltrieb im Heide Park Resort aus. Die Gäste aus dem Kreis Vechta kamen pünktlich zum Mittagessen, anschließend startete der Konvoi nach Soltau zur großen Halloweenshow im Freizeitpark – und die ging bis 22 Uhr. Nach einer Übernachtungsparty in unserem Ortsverband endete der Wochenendbesuch mit einem üppigen Frühstück. Einhellige Meinung: Schön war´s.

Mehr Lesen

Lüneburger THW-Minis nahmen erfolgreich am Hohnstorfer Elbmarsch teil

Der Hohstorfer Elbmarsch für Kinder- und Jugendfeuerwehren fand dieses Jahr zum sechsten Mal statt. Traditionell wird hierfür der Tag der Deutschen Einheit gewählt. Nachdem wir in der Unterkuft unseren Minihelfer Christoph ausgiebig zum Geburtstag gratuliert hatten, enterten wir die Fahrzeuge und starteten Richtung Norden. Bei herrlich sonnigem Herbstwetter machten sich unsere Minis auf den gut fünf Kilometer langen Rundkurs durch Hohnstorf und arbeiteten konzentriert die gestellten Aufgaben ab.

Mehr Lesen

Sommerlager der Minis, Strom fürs Rollerrennen und Erste Hilfe für alle

Dieses Wochenende hatte es mal wieder in sich: Bereits am Donnerstagabend rückte die Fachgruppe Elektroversorgung ab, um zum sechsten Mal in Folge das 24-Stundenrennen für Motorroller in Hanstedt II (LK Uelzen) mit Strom zu versorgen. Beim Auf- und Abbau Leitungsnetzes wurden die Strommacher aus Fahrzeughalle IV von Kräften unserer Ersten Bergungsgruppe unterstützt. Als unsere Ehrenamtlichen nach getaner Arbeit am Sonnabendabend wieder in den Ortsverband einliefen, waren unsere Minis gerade eingeschlafen. Von Freitagnachmittag bis Sonntagvormittag hielten wir nämlich zum Abschluß der Sommerferien für unsere Kleinsten, die „THW-Minis“ im Grundschulalter, ein Sommerlager ab. Und weil bedingt durch diese beiden Veranstaltungen sowieso gerade viele THW-Kräfte durch die Unterkunft liefen, hatten wir für den Sonnabend gleich noch die alle zwei Jahre wiederkehrende Auffrischung in Erster Hilfe angesetzt.

Mehr Lesen

Unterwegs in Adendorf, Hamburg und Lüneburg: Ein arbeitsreiches Wochenende forderte unseren Ortsverband

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter uns. Den optisch, akustisch und olfaktorisch beeindruckendsten Job legten hierbei die Helferinnen und Helfer der Ersten Bergungsgruppe am Sonnabendnachmittag hin: Sie schnitten beim zwölften Sommerfest der Feuerwehr Adendorf mehrfach eine Eisenbahnschiene in Scheiben. Zur Freude des staunenden Publikums nutzen sie hierbei das Primecut-Gerät, das mit einer Temperatur von rund 5.000 °C hell und funkenreich, deutlich vernehmbar zischend sowie kräftig qualmend das Schienenmetall zum Schmelzen brachte.

Mehr Lesen

Generation Zukunft: zwei Zeltlager mit Lüneburger THW-Nachwuchs

Am vergangenen Wochenende (12. – 14. Juni) begingen die Kinderfeuerwehren des Landkreises ihr jährliches Zeltlager. Auch unsere Minis wurden hierzu nach Vögelsen eingeladen – um beim Lagerturnier ganz groß abzuräumen, siehe Foto links. Aber dazu später mehr, denn bereits drei Wochen zuvor traf sich der THW-Nachwuchs der nächsthöheren Altersklasse in unserer Unterkunft:

Beim Pfingstlager der Bezirksjugend kamen Jugendliche aus den Ortsverbänden Lüchow-Dannenberg und Stelle-Winsen zur gastgebenden Heimmannschaft nach Lüneburg. Auf dem Programm standen neben Lagerfeuer und Stockbrot z.B. auch Trainingseinheiten in den Übungshäusern auf dem Bundeswehrgelände

Mehr Lesen

Stadtrallye zur Eisdiele – angewandte Kartenkunde bei unseren Minis

Bestes Frühlingswetter und Lust auf ein Eis – aber wie kommen die Kinder unserer Minigruppe hin zur kühlen, süßen Erfrischung? Zur Vertiefung unserer eher theorielastigen Kartenkunde-Stunde vom 21. März teilten wir am 11. April unsere Minigruppe in drei Teams auf. Jedes Team bekam einen Stadtplan mit einer eingezeichneten Strecke zur Eisdiele. Alle Strecken unterschieden sich stark voneinander, waren mit rund 2,5 Kilometern aber gleich lang. Die Minis stapften los und mussten dabei nicht nur auf Straßennamen achten, denn auch andere Wegpunkte wie beispielsweise Flüsse und Kanäle, Ampeln, Kirchen, die Feuerwache, Spielplätze oder Brücken waren im Stadtbild abzugleichen. Was alles auf einem guten Stadtplan symbolisch dargestellt wird, hatten wir vor Ostern ja bereits erarbeitet.

Mehr Lesen

Verpflegungstrupp lässt Kräuter bestimmen: THW-Jugend erringt 6. Platz bei Feuerwehrmarsch

Am 29. März fand er zum 32sten Mal statt, der Feuerwehrmarsch „Rund um Brockwinkel“ der  Ortswehr Reppenstedt, und wir waren wieder auf beiden Seiten des Geschehens aktiv dabei. Ab 8:18 Uhr starteten in diesem Jahr insgesamt 47 Teams aus den umliegenden Gemeinden und Landkreisen, aber auch aus Hamburg, Hannover und Düsseldorf. Zum wiederholten Mal waren auch die Feuerwehr-Kameraden aus dem elsässischen Saverne sowie unsere Jugendgruppe dabei. Die 8,3 Kilometer lange Route führte vom Gut Brockwinkel über Reppenstedt, Gut Wienebüttel und Vögelsen wieder zurück zum Ausgangspunkt. Unterwegs hatten die teilnehmenden Mannschaften punktebringende Aufgaben an acht Stationen zu meistern – und hierbei trafen sie alle auch auf die Feldköche des Lüneburger THW: Auf Station 4 ging es nicht um Feuerwehr-Dienstvorschriften, Technische Hilfeleistungen oder Schläuchekuppeln auf Zeit, sondern um Küchenkräuter!

Mehr Lesen

Minigruppenleiterin zur Fachreferentin ernannt und Technischer Zug erhält Nachwuchs: Lüneburger Junghelfer legen erste Kombiprüfungen Niedersachsens ab

Grund zum Jubeln haben die Junghelfer Marvin, Silvio und Melvin (v.l.n.r.): Am 7. März legten sie in Rotenburg (Wümme) zusammen mit weiteren Nachwuchskräften des THW-Geschäftsführerbereichs Buxtehude die Leistungsabzeichen der THW-Jugend ab. Die drei siebzehnjährigen Lüneburger traten dieses Jahr in der Leistungsstufe Gold an und ließen sich zusätzlich auch in der THW-Grundausbildung prüfen. Die Möglichkeit dieser Kombinationsprüfung gibt es seit drei Jahren, als die auf einander aufbauenden Leistungszeichen der THW-Jugend in Bronze, Silber und Gold bundeseinheitlich geregelt wurden. Marvin, Silvio und Melvin sind nun die ersten THW-Junioren Niedersachsens, die nach diesem Regelwerk auch automatisch ihre Einsatzbefähigung erhalten.

Mehr Lesen

Lüneburger THW’ler beim 15. Bundesjugendlager dabei

Vom 6. bis 13. August 2014 fand das 15. Bundesjugendlager auf dem ehemaligen britischen Militärstützpunkt Rheindahlen in Mönchengladbach mit etwa  5.000 Teilnehmern statt. Bereits einen Abend früher traf sich die Jugendgruppe im Ortsverband, um dort zu übernachten. Gegen 4 Uhr nachts machte sie sich dann auf den Weg zum Ortsverband Rotenburg, wo sie mit den Ortsjugenden aus Stade und Rotenburg frühstückte. Später machten sich die Gruppen dann gemeinsam auf den Weg nach Mönchengladbach. Bei strömenden Regen schlugen sie ihre Zelte auf einer der insgesamt 130.000 m2 großen Zeltwiesen auf.

Mehr Lesen

Pfingstlager der Bezirksjugend Buxtehude in Stade

Am diesjährigen Pfingstwochenende,  vom 7.- 9. Mai 2014, hielt die THW Bezirksjugend Buxtehude ihr Pfingstlager in Stade ab. Die Bezirksjugend besteht aus allen Ortsjugenden im Geschäftsführerbereich Buxtehude, doch leider nahmen nur die Jugendgruppen Stade, Rotenburg/Wümme, Stelle-Winsen, Kutenholz und Lüneburg an der Veranstaltung teil. Die etwa 60 Teilnehmer schlugen nach der Ankunft in Stade erst einmal die Zelte auf dem Gelände des Ortsverbandes auf und nach einer kleinen Stärkung ging es für alle an einen nahe gelegenden Baggersee. Gemeinsam wurden dort zwei Tonnenflöße gebaut, die später auch von einigen Junghelfern auf dem See getestet wurden: Alles hat wunderbar gehalten.
Den Abend ließen alle Teilnehmer bei einem gemütlichen Grillen ausklingen. Für den nächsten Tag war eine gemeinsame Übung in einer alten Festung geplant, die jedoch wegen einer anderen Veranstaltung kurzfristig nicht mehr zur Verfügung stand. Die Organisatoren planten kurzerhand um, und so wurde eine Übung in verschiedenen Stationen auf dem OV-Gelände abgehalten.

Mehr Lesen
  • 1
  • 2