Aktuelles
Helfen Sie mit!

Die Helfervereinigung e.V. fördert das THW Lüneburg, unterstützen Sie unsere aktuellen Projekte! Für mehr Infos klicken Sie auf: "Ihre Unterstützung".

Social Networks

Aufbruch in weniger als 48 Stunden – Lüneburger THW-Helfer eilt nach Haiti

Zwischen Alarmierung und Aufbruch in das haitianische Krisengebiet vergingen für den Lüneburger THW‘ler Jan Plüschke keine 48 Stunden. Der 42-jährige, wohnhaft in Uelzen, wurde am Dienstag (25.05.2010) von der THW Geschäftsstelle Göttingen in den Hilfseinsatz nach Haiti berufen. Bereits früh am Donnerstagmorgen brach der ehrenamtliche Helfer vom Hamburger Flughafen aus in das Krisengebiert auf. Jan Plüschke ist ein erfahrener THW-Fachberater und Ausbilder im Ortsverband Lüneburg und Technischer Leiter in der Schnelleinsatzeinheit-Wasserversorgung-Ausland (SEEWA). Die Einsatzdauer wird voraussichtlich 14 Tage umfassen, wobei die tatsächliche Funktion zum Zeitpunkt der Alarmierung noch nicht näher bekannt war. Eine Fahrt ins Ungewisse wird der Einsatz für Plüschke trotzdem nicht, denn er war bereits in Myanmar wie auch im Libanon in internationaler Hilfsmission unterwegs und kennt sich mit den vielfältigen Anforderungen solcher Einsätze aus. Aktuelle Informationen zu dem Einsatz werden unter www.thw-lueneburg.de veröffentlicht.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.